Ausstellung "Achtung Hochspannung"

ACHTUNG HOCHSPANNUNG!

Jubiläums-Ausstellung 100 Jahre Strom

Dass der Strom eben nicht einfach nur aus der Steckdose kommt, macht ein ganz besonderes Jubiläum deutlich:  100 Jahre Strom in Stockach.

Anlässlich dieses Jubiläums gibt es im Stadtmuseum Stockach vom 14.07. bis 14.11.2020 die Ausstellung "Achtung Hochspannung". Fast nichts geht heute ohne Elektrizität. Ob Beleuchtung, Verkehr, Kommunikation, Medizin - im gesamten Wirtschaftsleben und natürlich in jedem einzelnen Haushalt bestimmen unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten den Alltag. Noch vor etwas mehr als 200 Jahren war davon nichts zu ahnen.

Eine Wissenschafts-Ausstellung die zeigt, wie der Strom nach Stockach kam. Die Ausstellung nimmt die Geschichte der Stockacher Elektrifizierung mit vielen Bildern, Plänen und Fotos in den Blick und erzählt, wie sich Stromproduktion und Stromnutzung von den Anfängen bis heute wandeln.

Am 21. Juli hält Johannes Waldschütz, Museumsleiter, um 19 Uhr in der Adler Post einen interessanten Vortrag zur Ausstellung „Wie der Strom nach Stockach kam“.  Am 8. Juli 1920 feierten die Stockacher die Ankunft der Elektrizität in ihrer Stadt mit Böllerschüssen. Endlich konnte auch in Stockach moderne Technik eingesetzt werden. Ein erster Anlauf zur Elektrifizierung war vor dem Ersten Weltkrieg gescheitert, nur einige Industriebetriebe hatten eigene Wasserkraftwerke. Museumsleiter Johannes Waldschütz schildert anhand von Fotografien und Dokumenten die Geschichte der Elektrifizierung und Stromnutzung in Stockach vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Ausstellung um vier Wochen verschoben. Aktuell gelten besondere Besucherregelungen, die zu beachten sind.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Dienstag bis Freitag 10 - 12 Uhr / 13 – 17 Uhr
Samstag 10 – 13 Uhr
Sonntag im Sept. und Okt. 13-17 Uhr

Zurück

Copyright 2020 Stadtwerke Stockach.