Brandgeruch im Hallenbad

Brandgeruch im Hallenbad

Am vergangenen Samstagabend kam es gegen 19:20 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz im Hallenbad Stockach, nachdem Mitglieder des DLRG einen Brandgeruch im Eingangsbereich des Hallenbades feststellten. Die DLRG informierte vorschriftsmäßig sofort in vorbildlicher Weise das Bäder-Personal und die Feuerwehr.

Bei den Nachforschungen nach der Ursache des Brandgeruches fand die Feuerwehr im Mülleimer vor dem Hallenbad-Eingang einen an der Oberfläche angeschmorten Kaffeebecher. Die Feuerwehr geht davon aus, dass eine noch heiße Zigarettenkippe hineingeworfen wurde. Zum Zeitpunkt des Alarms trainierten im Hallenbad Mitglieder des DLRG. Zur Sicherheit wurden die Schwimmerinnen und Schwimmer ins Freie gebracht. Es bestand zu keiner Zeit Gefahr für die Badegäste. Der Badebetrieb wurde bereits am Sonntagmorgen wieder aufgenommen, das Hallenbad steht den Badegästen wie gewohnt zur Verfügung.

„Es gab einen wahrnehmbaren Brandgeruch, allerdings hat nichts gebrannt und wir haben auch zum Glück keinen Sachschaden zu verzeichnen“ sagt Saskia Moser-Danhel, technische Leiterin Gas, Wasser, Bäder.

Hinweis der Stadtwerke: Zigarettenkippen sollten nach Gebrauch niemals direkt in die Mülltonne, sondern in den dafür vorgesehenen feuerfesten Metallbehälter geworfen werden!

Zurück

Copyright 2020 Stadtwerke Stockach.