Vorsorgliche Chlorung des Trinkwassers in Seelfingen und Mahlspüren i.T.

Vorsorgliche Chlorung des Trinkwassers in Seelfingen und Mahlspüren i.T.

Das Trinkwasser wird in den Ortsteilen Seelfingen und Mahlspüren i.T. in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt gechlort. Es handelt sich dabei um eine reine Vorsorgemaßnahme.

Hintergrund ist ein Wasserrohrbruch an einer Pumpleitung vom Tiefbrunnen Seelfingen in der Wasserschutzzone 1, der die beiden Ortsteile mit Trinkwasser versorgt. Der Wasserrohrbruch hat sich heute ereignet und wird bereits von den Mitarbeitern der Stadtwerke Stockach behoben. Dadurch konnte die Wasserversorgung der Einwohner ohne Unterbrechung aufrechterhalten werden.

Eine Chlorung ist bei einem Rohrbruch in der Wasserschutzzone 1 laut Anordnung der Gesundheitsämter vorsorglich durchzuführen. Mit dieser reinen Vorsorgemaßnahme stellen wir die einwandfreie Trinkwasserversorgung auch weiterhin sicher.

Wir beginnen mit der Chlorung am 18.12.2019 um 8:00 Uhr. Diese wird nach derzeitigem Stand bis voraussichtlich 07.01.2020 vorgenommen. Die Chlordosierung liegt deutlich unter den Grenzwerten der gesetzlichen Trinkwasserverordnung. Dennoch kann es während der Chlorung leichte Geruchs- und Geschmacksveränderungen geben. Gesundheitliche Bedenken bestehen zu keiner Zeit. Unsere Kundinnen und Kunden können das Trinkwasser weiterhin, selbstverständlich auch während und nach der Chlorung wie gewohnt und ohne Einschränkungen nutzen. Lediglich für Aquarien ist das leicht chlorhaltige Wasser ungeeignet.

Zur Überwachung der Maßnahme werden vermehrt Trinkwasserproben entnommen. Sobald das Gesundheitsamt die Freigabe erteilt, wird die Chlorung wieder eingestellt. Hierüber informieren wir die Einwohner erneut schriftlich.

Zurück

Copyright 2020 Stadtwerke Stockach.